Category

Westeuropa

  • „Im Café der verlorenen Jugend“ („Dans le café de la jeunesse perdue“) ist Patrick Modianos berühmtester und wohl auch schönster Roman. Vier Menschen erinnern sich an das Leben einer jungen…

  • „Gefühl und Vernunft“ (auch „Verstand und Gefühl“ oder „Sinn und Sinnlichkeit“) ist einer der sieben vollständigen Romane der britischen Schriftstellerin Jane Austen. Auch wenn für mich vermutlich kein Buch an…

  • „Die Eleganz des Igels“ von Muriel Barbery erzählt aus dem Leben und den Tagebüchern der Concierge Renée und dem Mädchen Paloma, das in demselben Stadthaus in der Rue de Grenelle…

  • Als der Obdachlose Schoch den kleinen leuchtenden Elefant zum ersten Mal in seiner Höhle am Flußufer sieht, hält er ihn für ein Gespinst seines vom Alkohol zermürbten Gehirns. Doch bald…

  • „Léon und Louise“ ist nach „Das Leben ist gut“ das zweite Buch, das ich von dem Schweizer Schriftsteller Alex Capus gelesen habe. Wie ich letzte Woche hier bereits schrieb, bin ich kein…

  • Ich bin kein Fan von klassischen Liebesgeschichten, in denen sich zwei Menschen kennenlernen, allerhand Irrtümer und blöde Zufälle eine glückliche Beziehung verhindern und am Ende, nachdem alles ausgeräumt ist, doch…

  • „bleiben“hat mich letztes Jahr unterm Weihnachtsbaum überrascht und es hat mich vom ersten Moment angesprochen. Themen wie Liebe, Leben und Tod, Vergänglichkeit, Treue und Verlust verarbeitet die Autorin Judith W.…

  • Ich bin vergleichsweise lange um das Buch „Untenrum frei“ von Margarete Stokowski herum geschlichen. Nicht, weil mich das Thema nicht interessiert (das tut es!) und nicht, weil ich das Buch…

  • Aldous Huxleys Roman „Schöne neue Welt“ ist wohl einer der bekanntesten dystopischen Romane unserer Zeit und für mich der erste dieser Art, den ich gelesen habe. Ich hatte ihn mir…