Mein SuB

Das Prinzip klingt einfach: Alle Bücher lesen, die man kauft. Die praktische Umsetzung fällt mir allerdings ziemlich schwer. Nachdem ich auf die tolle Idee gekommen bin, alle Bücher, die ich noch nicht gelesen habe, auf mein Nachtschränkchen zu legen, um sie alle möglichst bald zu lesen, bekam ich Zweifel, ob besagtes Schränkchen die Last aller 79 (!) Bücher aushalten würde. Also landeten sie auf dem Wohnzimmerboden, mehr oder weniger sorgfältig aufeinander gestapelt, ein Foto für den Blog und für Instagram, ein umgekippter Stapel, Knicke in den Seiten und ich: erschlagen. Wie lange wird es wohl dauern, bis ich alle diese Bücher gelesen habe, und, ohne zu flunkern, sagen kann: „Mein SuB? Habe ich nicht, kenne ich nicht, brauche ich nicht.“?

 

  1. 1984 – George Orwell
  2. 50 Great Stories
  3. Abschied – Johannes R. Becher
  4. all about love – Bell Hooks
  5. Antigone – Sophokles
  6. Bel-Ami – Guy de Maupassant
  7. Bericht aus dem Inneren – Paul Auster
  8. Das andere Geschlecht – Simone de Beauvoir
  9. Das Bildnis des Dorian Gray – Oscar Wilde
  10. Das Chagrinleder – Honoré de Balzac
  11. Die Chouans – Honoré de Balzac
  12. Das Fieber – Le Clézio
  13. Das Geheimnis des Feuers – Henning Mankell
  14. Das schöne Mädchen von Perth – Walter Scott
  15. Der Alchimist – Paulo Coelho
  16. Der Brunnen – Regina Ezera
  17. Der Fänger im Roggen – J. D. Salinger
  18. Der Mitternachtspalast – Carlos Ruiz Zafón
  19. Die Einsamkeit der Primzahlen – Paolo Giordano
  20. Die Fahrt zum Leuchtturm – Virginia Woolf
  21. Die Schatzinsel – Robert L. Stevenson
  22. Die Taube – Patrick Süßkind
  23. Die toten Seelen – Nikolai Gogol
  24. Die Verwirrungen des Zöglings Törleß – Robert Musil
  25. Die Zerbrechlichkeit der Welt – Kees van Beijnum
  26. Ein Haus mit vielen Zimmern – Sophia Jungmann
  27. Ein Tag im Jahr – Christa Wolf
  28. Ein Tag im Jahr im neuen Jahrhundert – Christa Wolf
  29. Fallensteller – Saša Stanišić
  30. Fiesta – Ernest Hemingway
  31. Für dich würde ich sterben – F. Scott Fitzgerald
  32. Gehen, um zu bleiben – Anika Landsteiner
  33. Gräser der Nacht – Patrick Modiano
  34. Große Erwartungen – Charles Dickens
  35. Half the Sky. How to change the World – Nicholas D. Kristof & Sheryl Wudunn
  36. Handbuch des Kriegers des Lichts – Paulo Coelho
  37. Herr Lehmann – Sven Regener
  38. How to be a Woman – Caitlin Moran
  39. Hunger makes me a modern Girl – Carrie Brownstein
  40. Ins Ungebundene gehet eine Sehnsucht – Christa Wolf & Gerhard Wolf
  41. Jane Eyre – Charlotte Brontë
  42. Kindheitsmuster – Christa Wolf
  43. Let the Great World spin – Colum McCann
  44. Liebesfluchten – Bernhard Schlink
  45. Ludmilla – Siegfried Lenz
  46. Luzifer – Connie Palmen
  47. Mom & Me & Mom – Maya Angelou
  48. Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind – Jonas Jonasson
  49. Mr. Gwyn – Alessandro Baricco
  50. Nachdenken über Christa T. – Christa Wolf
  51. Nirgends – Christa Wolf
  52. Odyssee – Homer
  53. Persepolis – Marjane Satrapi
  54. Pierre und Luce – Romain Rolland
  55. Place de l’Étoile – Patrick Modiano
  56. Polstürmer – Horst Czerny
  57. Reasons to stay alive – Matt Haig
  58. Romeo und Julia/Hamlet/Othello – Shakespeare
  59. Saman – Ayu Utami
  60. Sommerstück – Christa Wolf
  61. Stadt der Engel – Christa Wolf
  62. Sternstunden der Menschheit – Stefan Zweig
  63. Tante Lisbeth – Honoré de Balzac
  64. The Argonauts – Maggie Nelson
  65. The Circle – Dave Eggers
  66. The Color Purple – Alice Walker
  67. The Opposite of Loneliness – Marina Keegan
  68. The Pat Hobbiy Stories – F. Scott Fitzgerald
  69. Terror – Ferdinand von Schirach
  70. Und alle benehmen sich daneben – Lesley M. M. Blume
  71. Unsere Vorfahren – Italo Calvino
  72. Vetter Pons – Honoré de Balzac
  73. Was bleibt – Christa Wolf
  74. Weiße Nächte, Frühe Prosa II – Fjodor Dostojewski
  75. Wer die Nachtigall stört – Harper Lee
  76. Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse – Thomas Meyer
  77. Women Who Run With The Wolves – Clarissa Pinkola Estés
  78. World Order – Henry Kissinger
  79. Zusammen ist man weniger allein – Anna Gavalda