Autor

Cora

Wer bist du gewesen?

von Cora

Im Sommer 1958 hofft die junge Annie Ernaux auf ein Liebesabenteuer und die vollkommene Freiheit. Doch stattdessen wird sie von dem Mann, in den sie sich verliebt hat, vergewaltigt. 50…

Margarete Stokowski geht in die zweite Runde

von Cora

Nicht selten muss sich Margarete Stokowski vorwerfen lassen, hysterisch zu sein. Mit ihren feministischen Kolumnen jagt sie jedoch vielmehr ihre Leser die Wände hoch. Mit “Die letzten Tage des Patriarchats”,…

Sind wir Feministinnen?

von Cora

Meg Wolitzers Roman “Das weibliche Prinzip” klingt wie ein Sachbuch, ist aber eigentlich ein seichter Roman über die feministische Emanzipation einer jungen Frau. Die Autorin wirft wichtige Fragen über Macht…

Der Preis der (De)Maskierung

von Cora

2016 schlug die Koreanische Schriftstellerin Han Kang mit ihrem Roman “Die Vegetarierin” wie eine Bombe in die westliche Literaturlandschaft ein. Jetzt ist ihr Debütroman “Deine kalten Hände” erstmals in deutscher…

Eine Frage von Leben und Tod

von Cora

Édouard Louis stellt in seinem dritten Buch “Wer hat meinen Vater umgebracht” wieder einmal seinen Vater ins Zentrum des Textes. Er dient seiner Argumentation gegen Frankreichs Sparpolitik. In verdichteten Szenen…

Ist das jetzt ein echter Kerl?

von Cora

In “Das Ende von Eddy” verarbeitet der Schriftsteller Édouard Louis seine Kindheit in einem ärmlichen Dorf Nordfrankreichs. Zu lesen, was dem Jungen dort aufgrund von Armut und Homophobie widerfahren ist,…

Machen, Macht und Machenschaften

von Cora

Michelle Obama schafft in ihrer Autobiographie “Becoming” eine gute Mischung aus privaten Einzelheiten und intensiven Einblicken in das Leben im Weißen Haus. Ihr gelingt es, ihr Leben mit den politischen…

Eine Lebensgeschichte zwischen den Kulturen

von Cora

Kim Thúys dritter Roman “Die vielen Namen der Liebe” ist eine leise, melancholisch anklingende Geschichte, über eine junge Vietnamesin, die zwischen zwei Kulturen ihren Platz auf der Welt sucht. Der…